Andreas Matus

Einen völlig verdienten 6:2-Sieg fuhr die SG Overath/Eulenthal beim SSV Marienheide ein. Von Beginn an waren die Gäste tonangebend und ein Spieler konnte bereits nach wenigen Minuten an der Strafraumgrenze nur von SSV-Keeper Timo Röttger gestoppt werden. Den Freistoß wehrte Timo Röttger noch mit einer Glanztat ab.

In der 13. Minute lag der Ball das erste Mal im Marienheider Tornetz. Nach einer Hereingabe von links musste Julius Vogel in der Mitte nur noch einschießen.

Der SSV hielt jetzt dagegen und Andreas Matus setzte seinen ersten Schuss nur knapp neben das Gästetor. Julian Schiedeck zog in der 25. Minute von links in den Strafraum, umspielte den Torwart und schoss zum 1:1 ein.

In der Mitte war man jedoch viel zu offen und so gingen die Gäste nur vier Minuten später durch Sebastian Schöneborn erneut in Führung. Timo Röttger bewahrte die Mannschaft kurz darauf in einer 1-gegen-1-Situation noch vor dem 1:3. Auf der anderen Seite scheiterte Julian Schiedeck mit einem Kopfball aus fünf Metern an Torwart Jan Schabo. Mit dem Halbzeitpfiff traf Marco Mochner für die Gäste zum 1:3.

In der 68. Minute setzte sich Andreas Matus gegen zwei Gegenspieler durch und verkürzte mit einem Schuss unten links auf 2:3. Hoffnung keimte für den SSV jedoch nur kurz auf. Eren Aytekin sorgte mit einem Doppelpack (79. und 83.) für die Entscheidung. Niklas Brass traf in der Nachspielzeit zum 2:6-Endstand.