Joel Esposito

In den Anfangsminuten ließ der SSV Marienheide II zwei Großchancen durch Henry Penner und Sebastian Pietras ungenutzt und wurde dafür prompt bestraft. Nach einem Konter über die rechte Seite erzielt Steffen Renz das 1:0 für den Tabellenführer (5.). Sven Schauenburg und Daniel Lorenz erhöhten bis zur zwölften Minute auf 3:0 für den VfL.

Durch Nail Okuyucu (15.) schaffte Marienheide zwar den schnellen Anschlusstreffer, aber durch Daniel Lorenz (22., 41.) zog Berghausen bis auf 5:1 davon. Sadik Aklan traf kurz vor der Pause für den SSV zum 2:5.

Insgesamt war der Sieg für den VfL Berghausen verdient, auch wenn der SSV nach dem 6:2 von Simon Volk (57.) durch Max Kühr (61.) und Sadik Aklan (68.) zwischenzeitlich auf 6:4 herankam. Die Fehlpassquote des SSV war enorm und einige der Gegentore wurden dem VfL auf dem Silbertablett serviert. So schoss ein Marienheider Abwehrspieler zum Beispiel im eigenen Strafraum einem VfL-Akteur an den Rücken, von wo aus der Ball im eigenen Tor landete.

Berghausen gewann das Spiel nach weiteren Toren von Daniel Bittner (70., 87.) und Steffen Renz (82.) am Ende mit 9:4.