Lukas Wohlgemuth

Der Tabellenführer aus Wiehl war von Beginn an die tonangebende Mannschaft und spielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten heraus. Endstation war aber immer wieder SSV-Schlussmann Nico Galati, an dem die Wiehler immer wieder verzweifelten.

Ein Distanzschuss von Luke Josephy ging zunächst noch knapp vorbei. Edin Cirikovic scheiterte zunächst alleine freistehend an Nico Galati. Kurz darauf zog Cirikovic von der Mittellinie davon und wurde von einem SSV-Akteur abgedrängt. Seinen Schuss aus spitzem Winkel ins kurze Eck wehrte Galati ab. Beim dritten Versuch von Edin Cirokovic, dieses Mal wieder freistehend vor dem SSV-Gehäuse, wehrte Nico Galati den Ball per Fußabwehr ab. Auch Albert Dregert konnte Galati in aussichtsreicher Position nicht überwinden.

Der einseitige Spielverlauf setzte sich im zweiten Durchgang fort. Gegen Dregert und Josephy konnte Galati seine Mannschaft zunächst noch im Spiel halten. In der 57. Minute war dann aber auch Galati machtlos, als Cirikovic in der Mitte durch war und über Galati hinweg zum 1:0 für Wiehl ins Tor schoss. Albert Dregert erzielte in der 65. Minute, nachdem Nico Galati zuvor noch pariert hatte, im zweiten Versuch das 2:0 für die Gäste.

Der SSV Marienheide kam in der 73. Minute im Anschluss an einen Freistoß durch einen Kopfball von Dominik Stoschek hoch ins Eck zum Anschlusstreffer. Die Bemühungen, in der Schlussphase noch den Ausgleich zu erzielen, waren nicht von Erfolg gekrönt.