7:6 - Erste siegt in der Nachspielzeit

Erstellt: Sonntag, 22. Mai 2016 Veröffentlicht: Sonntag, 22. Mai 2016

René RadermacherObwohl man während des Spieles drei Mal mit drei Toren führte, gewann man gegen die Spvg. Dümmlinghausen-Bernberg erst durch einen Treffer in der Nachspielzeit. Nach dem 0:1 (10.) legte zwei Mal Julian Schiedeck auf, der mit einem Doppelschlag das Spiel drehte (24., 26.). René Radermacher schoss dann selbst aus 15 Metern am herauseilenden Torwart vorbei unter die Latte (35.) und nach einem Pass aus dem Mittelfeld umspielte er den Keeper und schoss zum 4:1-Pausenstand ein (43.).

Nach dem Anschlusstreffer (54.) passte Kai Lepperhoff von der linken Seite in den Strafraum, wo Julian Schiedeck zwar erst am Torhüter scheiterte, aber im zweiten Versuch vollendete (58.). Dem Gegentreffer zum 5:3 (65.) ließ Nail Okuyucu mit einem halbhohen Schuss aus 14 Metern ins lange Eck das 6:3 folgen (72.). Die Gäste - begünstigt durch einen mit der Abseitsregelung auf Kriegsfuß stehenden Schiedsrichter und Abwehrfehler des SSV - kamen in den Schlussminuten durch drei Tore im Fünf-Minuten-Takt (80., 85., 90.) tatsächlich noch zum 6:6-Ausgleich. Doch während sich die Dümmlinghausener Spieler anscheinend noch über den Ausgleich freuten, steckte Abdullah Atas den Ball nur Sekunden später im direkten Gegenzug zu René Radermacher durch, der in der Nachspielzeit aus zwölf Metern zum 7:6 für den SSV einschoss.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Adresse

SSV Marienheide
Postfach 1268
51704 Marienheide

Copyright

Copyright © 2017 SSV Marienheide - Fußball - 2016/17. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.